Waschbecken abdichten

Die Silikon-Dichtung ist verfärbt oder gar schimmelig und Sie wollen sie austauschen? Oder Sie haben den Waschtisch ausgetauscht und nun muss er neu abgedichtet werden? Wir verraten Ihnen, wie sie Ihren Waschtisch abdichten können:

Jeder Waschtisch sollte zur Wand hin abgedichtet werden. Dazu sollte stets elastisches Fugenmaterial verwendet werden. Am besten geeignet ist Sanitär-Silikon. Es verhindert, dass Spritzwasser in die Fuge zwischen Wand und Waschbecken läuft. Sehr günstiges Sanitär-Silikon finden Sie beispielsweise hier.

Nehmen Sie eine Tube Sanitär-Silikon und legen sie sie in eine Spritzpistole ein. Schneiden Sie nun die Spitze an, so dass das Silikon austreten kann. Nun drücken Sie leicht auf den „Abzug“ der Silikon-Pistole. Sobald Silikon austritt, halten Sie die Spitze der Tube an die Fuge zwischen Waschtisch und Wand. Nun drücken Sie weiter und ziehen langsam an der Fuge entlang. Ist dies erledigt, legen Sie die Silikon-Tube auf eine Zeitung oder einen alten Lappen. Meist tritt nachträglich weiteres Silikon aus.

Silikon-Dichtung für den Waschtisch

Jetzt nehmen Sie ein Glas lauwarmes Wasser. Geben Sie reichlich Spülmitel hinzu und rühren Sie um. Tauchen Sie nun den Zeigefinder in das Wasser und ziehen Sie die Fuge unter ganz leichtem Druck mit dem Finger ab. So entsteht die typische Form der Silikon-Fuge.

Rein optisch ist das Werk bereits beendet. Das Silikon muss jedoch noch etwa 24 Stunden trocknen. Geben Sie Acht, dass in der Zwischenzeit kein Wasser auf das noch feuchte Silikon tropft.

Das war’s. Waschbecken abdichten leicht gemacht mit dem Sanitär-Experte.